Zwei Mütter hat nicht jeder

 

Genre: Dokumentarfilm

Regie/Autor: Annette Ernst
Kamera: Nina Werth
Schnitt:  Martin Hoffmann / Martina Matuschewski (Pilot)
Producer: Robert Malzahn


Das Dokumentarfilmprojekt „Zwei Mütter hat nicht jeder“ begleitet seit fünf Jahren Anny und Petra, die seit langem ein Paar sind. Sie haben inzwischen drei Söhne: Linus, Lou und Pino. Eike, den Vater haben sie durch eine Annonce gefunden – gezeugt wurde mit der ‚Bechermethode’. Sie gehören zu den Pionieren einer Generation von Homosexuellen, die eine eigene Familie gründen und Kinder haben wollen. Aber wie kommen die beiden Mütter mit ihren drei Söhnen im Alltag zurecht und vor allem: wie kommen die drei Jungs mit zwei Müttern klar? Ein Familienporträt.

Für die WDR-Reihe ‚Menschen Hautnah’ ist ein erster Film (45 Min.) mit dem Titel ‚“Zwei Mütter hat nicht jeder“ entstanden, der am 5. Juni 2014 im WDR ausgestrahlt wurde.

Die Langzeitdokumentation soll noch bis 2020 fortgesetzt werden.

Unterstützt von der Hessischen Filmförderung (Projektentwicklung und Produktion)

Aktuelle Informationen bei Facebook.

 

 

Genre: Documentary

Director/Writer: Annette Ernst
DOP: Nina Werth
Editor: Martin Hoffmann / Martina Matuschewski (Pilot)
Producer: Robert Malzahn

"Two Mothers, Three Sons" is a longtime documentary about a lesbian couple and their three sons. 

The camera crew visits the family on special occasions every couple of months to document the relationships between the children, their parents, friends, family and the outside world. Heavy focus is put on the affects that the lesbian relationship has on the children.

Supported by Hessian Film Fund (Development and Production)

Shooting will be continued until 2020.